Fußschalter mit Metallgehäuse

Fußschalter werden an allen Maschinen und Anlagen eingesetzt, bei denen eine Betätigung von Hand nicht möglich ist. Hier werden sie zum Ein- und Ausschalten von Arbeits- und Produktionsabläufen eingesetzt. Je nach Umgebungsbedingungen und mechanischer Beanspruchung gibt es unterschiedliche Fußschaltervarianten.

Die Fußschalter der Baureihe GF(S) Fußschalter sind in mehrpedaliger Ausführung und mit Schutzhaube gegen unbeabsichtigtes Betätigen erhältlich. Die Fußschalter der Reihen GF, GFI, GFS und GFSI sind mit Schleich- oder Sprungkontakten oder Hall-Sensoren ausgestattet. Ausführungsvarianten mit Druckpunkt, Potentiometer und Rastelement sind erhältlich.

GF
  • 1-pedalig
  • Ohne Schutzhaube
  • Ausführungen mit Druckpunkt, Rastelement, Hall-Sensor oder Potentiometer erhältlich
Fußschalter mit Metallgehäuse GF
GFS
  • 1-pedalig
  • Mit Schutzhaube
  • Ausführungen mit Druckpunkt, Rastelement, Hall-Sensor oder Potentiometer erhältlich
Fußschalter mit Metallgehäuse GFS
GFS NA
  • Mit Not-Aus-Taster
  • 1-pedalig
  • Mit Schutzhaube
  • Max. 4 Kontakte
Fußschalter mit Metallgehäuse GFS NA
GFI
  • 1-pedalig
  • Ohne Schutzhaube
  • Ausführungen mit Druckpunkt, Rastelement, Hall-Sensor oder Potentiometer erhältlich
Fußschalter mit Metallgehäuse GFI
GFSI
  • 1-pedalig
  • Mit Schutzhaube
  • Ausführungen mit Druckpunkt, Rastelement, Hall-Sensor oder Potentiometer erhältlich
Fußschalter mit Metallgehäuse GFSI
GF 2
  • 2-pedalig
  • Ohne Schutzhaube
  • Ausführungen mit Druckpunkt, Rastelement, Hall-Sensor oder Potentiometer erhältlich
Fußschalter mit Metallgehäuse GF 2
GFS 2
  • 2-pedalig
  • Mit Schutzhaube
  • Ausführungen mit Druckpunkt, Rastelement, Hall-Sensor oder Potentiometer erhältlich
Fußschalter mit Metallgehäuse GFS 2
GF 3
  • 3-pedalig
  • Ohne Schutzhaube
  • Max. 4 Kontakte pro Pedal
Fußschalter mit Metallgehäuse GF 3
GFS 3
  • 3-pedalig
  • Mit Schutzhaube
  • Max. 4 Kontakte pro Pedal
Fußschalter mit Metallgehäuse GFS 3